Jubläumsfrühschoppen

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens hatte der MC Rhoden am 19.06. die Vorstände der Rhoder Vereine und Rhoder Gremien (Orstbeirat, Magistrat) zu einem gemeinsamen Frühschoppen eingeladen.

 

Vorsitzender Helge Schade zeigte sich zufrieden, dass so viele Vereinsvorstände und Gremien der Einladung gefolgt sind und hob in seiner kurzen Begrüßungsansprache zwei Dinge besonders hervor: zum Einen kann man erfreulicherweise sagen, dass der MC Rhoden bisher das Glück hatte, in 30 Jahren keine schweren Unfälle oder Todesfälle von Membern zu erleben, zum Anderen wurde die besondere Bedeutung eines guten und engen Kontakts des MC Rhoden zu den anderen Rhoder Vereinen hervorgehoben. Hier wurde als Beispiel die jahrelange gute Zusammenarbeit mit dem TV Germania Rhoden, die geprägt ist durch gegenseitiges Helfen auf Veranstaltungen, genannt. Aber auch die Beziehungen zu anderen Vereinen ist sehr gut, zumal die meisten Mitglieder des MC Rhoden natürlich auch in anderen Rhoder Vereinen aktiv sind.

Der MC Rhoden war schon immer der Auffassung, dass die Vereine in einem kleinen Ort wie Rhoden eine besonders große soziale Rolle spielen und dass der Zusammenhalt der Vereine untereinander von großer Wichtigkeit ist.

Dies wollte der Club durch den gemeinsamen Frühschoppen bekräftigen!

Auf einer Leinwand liefen parallel zur Veranstaltung Bilder aus 30 Jahren Clubgeschichte. Der Eine oder Andere war schon etwas erstaunt, wie sehr man sich optisch über die Jahre verändert hat.

Als Ergänzung zum Motorradclub-Rhoden Brustpatch auf den Kutten wurde die Zahl 30 durch die zum 25 jährigen Jubiläum angebrachte Zahl 25 ersetzt. Jeder, der zum 30. Jubiläum Vollmember des MC Rhoden gewesen ist, trägt diese Zahl ab jetzt auf seiner Kutte.

Die Mitglieder des MC Rhoden bedanken sich bei allen Anwesenden für den Besuch im Clubhaus und auch für die mitgebrachten Geschenke. Die guten Gespräche und das gemeinsame gemütliche Beisammensein, haben das gute Verhältnis des MC Rhoden zu den anderen Rhoder Vereinen wiedergespiegelt und das soll auch in den kommenden Jahren so freundschaftlich und gut bleiben, wie bisher!

 

 

 

 

Zurück